AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Dezember 2021)

Abschnitt 1: Geltungsbereich

  1. Unsere Allgemeinen Bestellbedingungen gelten für sämtliche Bestellungen, Lieferungen, Leistungen und sonstige rechtlich relevanten Transaktionen und Angebote, welche der Besteller im Online-Shop von Köy Gourmet, Einzelunternehmen, Inhaber Harun Sönmez, ausführt.

 

  1. Das Warenangebot unseres Online-Shops (www.koygourmet.de) steht ausschließlich für Besteller zum Verkauf, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

  1. Sämtliche Bestellungen, Lieferungen, Leistungen und sonstige rechtlich relevanten Transaktionen und Angebote erfolgen auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Einer Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

 

  1. Die Vertragssprache unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ausschließlich in deutscher Sprache.

 

  1. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die derzeit gültige Fassung jener können sie jeder auf unserer Website unter der Rubrik [https://koygourmet.de/pages/agb] einsehen. 

Abschnitt 2: Vertragsschluss

  1. Die in unserem Online-Shop einsehbaren Warenpräsentationen konstituieren keinen verbindlichen Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrages i.S.d. §145 BGB, sondern sind als eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für die Bestellung von Waren aus unserem Online-Shop durch den Besteller anzusehen. 

 

  1. Das Anklicken der Schaltfläche [kaufen] nach Gestaltung des Warenkorbes, der Angabe von Versand-, Liefer- und Rechnungsinformationen, der Auswahl ihrer Zahlungsoptionen und somit am Ende hier umschriebenen Bestellvorgangendes, konstituiert die Abgabe eines rechtlich verbindlichen Angebotes i.S.d. §145 BGB. Nach Abgabe eines solchen Angebots verbleibt eine nochmalige Ansicht der Bestellung und einer Anzeige über den Abschluss eines erfolgreichen Bestellvorganges.

 

  1. Nach dem Eingang des Kaufangebotes durch Abschluss eines erfolgreichen Bestellvorganges erhält der Besteller eine automatisch erzeugte E-Mail, in der wir den Besteller den Eingang der Bestellung bestätigen (Bestellung (Bestellnummer) bestätigt). Die Eingangsbestätigung konstituiert noch keine Annahme des Kaufangebotes und begründet kein Zustandekommen des Kaufvertrages.

 

  1. Ein Zustandekommen eines Kaufvertrages erfolgt erst durch die ausdrückliche Annahme des Kaufangebotes von unserer Seite in Form einer schriftlichen Versandbestätigung per E-Mail. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Der Antrag des Bestellers kann gem. §147 Abs. 2 BGB nur bis zu dem Zeitpunkt durch uns angenommen werden, in welchem Sie den Eingang der Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten dürfen, üblicherweise wenige Minuten nach Abschluss des Bestellvorganges. 

Abschnitt 3: Preise

Die in unserem Online- Shop und dort befindlichen Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zuzüglich der Versandkosten. 

Abschnitt 4: Zahlungsmethoden, Zahlungsbedingungen und Verzugsbestimmungen

  1. Die Bezahlung ihrer Bestellung erfolgt wahlweise per [Visa, Mastercard, Maestro, American Express, Shop Pay, Apple Pay, Google Pay, Klarna Sofort, Klarna Rechnung, Peps-Überweisung, Ideal, Bancontact]. Die Bestimmung der verfügbaren Zahlungsmethoden liegt bei uns.

 

  1. Im Falle der Auswahl des Bestellers oder unserer Auswahl der Zahlungsmethode „Kreditkarte“ wird der Kaufpreis zum Zeitpunkt der Bestellung auf der vom Besteller angegebenen Kreditkarte reserviert. Die tatsächliche Belastung des Kreditkartenkontos erfolgt in dem Zeitpunkt, in dem wir die Ware versenden.

 

  1. Im Falle der Auswahl des Bestellers oder unserer Auswahl der Zahlungsmethode „PayPal“ wird der Besteller im Bestellprozess auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss sich der Besteller dort registriert haben bzw. sich erst registrieren, sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Weitere Hinweise sind beim Bestellvorgang einzusehen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt.
  2. Im Falle der Auswahl des Bestellers oder unserer Auswahl der Zahlungsmethode „Lastschrift“ hat der Besteller gegebenenfalls jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund durch den Besteller falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

 

Abschnitt 5: Versand, Versandkosten und Versandmodalitäten

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt, soweit nicht anders vereinbart, an die vom Besteller angegebenen Lieferadresse.

 

  1. Eine Lieferung der Ware ist standardmäßig nur innerhalb Deutschlands und anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Niederlande, Italien, Irland, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern) und des Europäischen Wirtschaftsraums (Island, Liechtenstein, Norwegen) möglich.

 

  1. Ein Versand in ein sonstiges Land (z.B. Vereinigtes Königreich etc.) erfordert die Zusendung einer E-Mail an [info@koygourmet.de] unter Nennung gewünschten Artikels, gewünschten Menge und der Versandanschrift zu kontaktieren. Wir würden uns sodann möglichst kurzfristig melden und über Versandkosten und sonstige versandbezogene Informationen informieren. Weitere Kontaktinformationen sind in unserem Impressum zu finden.
  1. Die Lieferung bestellter Waren erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware. Ist diese zum Bestellzeitpunkt nicht lieferbar, erhält der Besteller eine Benachrichtigung über den voraussichtlichen Liefertermin und die Bestellung wird durch uns vorgemerkt. Sobald die Ware vorrätig ist, erfolgt der Versand an den Besteller, ohne dass eine weitere Benachrichtigung an den Besteller erfolgt.

 

  1. Im Falle der Nichtverfügbarkeit, insbesondere weil ein als solcher gekennzeichneter begrenzter Warenvorrat erschöpft ist, wird der Besteller unverzüglich durch uns unterrichtet mit einem Vorschlag für ein vergleichbares Produkt. Sollte kein vergleichbares Produkt verfügbar sein oder sollte der Bestelle kein vergleichbares Produkt wünschen, werden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich zurückerstattet.

 

  1. Sollten nicht alle von vom Besteller bestellten Waren vorrätig sein, behalten wir uns vor die Leistung in Teillieferungen zu erbringen, soweit dies für den Besteller zumutbar ist. Etwaige Fristen, soweit vorhanden, beginnen mit Erhalt der letzten Teillieferung.

 

  1. Sollte der Gegenstand des Vertrages die Lieferung leicht verderblicher Ware sein gelten folgende Bestimmungen: der Besteller trifft geeignete Vorkehrungen zur Entgegennahme der Ware am vereinbarten Liefertag vor, beispielsweise indem der Besteller die Ware selbst entgegennimmt, einen Dritten mit der Annahme an der angegebenen Lieferadresse beauftragt berechtigt oder dem Verkäufer den Namen und die Anschrift eines zur Annahme bereiten und berechtigten Nachbarn mitteilt.

Abschnitt 8: Widerruf, Widerrufsbelehrung und Widerrufs-Musterformular

  1. Für den Fall, dass der Besteller Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:

 

  1. Das Recht diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Widerrufsfrist von vierzehn Tagen beginnt ab dem Tag, an dem der Besteller oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren bzw. bei Teillieferungen die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

 

  1. Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss der Besteller uns mittels einer eindeutigen Erklärung per Postbrief oder E-Mail über den Entschluss zum Widerruf des Vertrages informieren; hierzu kann das nachfolgende angeführte Muster-Widerrufsformular verwendet werden:

 

An [Köy Gourmet, Gotzkowskystraße 34, 10555 Berlin]

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir [Bitte Name und Anschrift angeben] den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren [Bitte Warenbezeichnung und Bestellnummer angeben], bestellt am [Bitte Bestelldatum angeben] und erhalten am [Bitte Empfangsdatum angeben]

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s)/Käufer(s) und Datum

(nur bei Mitteilung auf Papier) bzw. Name und Datum.

 

 

  1. Im Falle eines Widerrufs haben wir sämtliche von Ihnen geleisteten und erhaltenen Zahlungen, inklusive der Lieferkosten, jedoch mit Ausnahme zusätzlicher Kosten entstanden aus der Wahl des Bestellers für eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung. Die Rückzahlung geleisteter und erhaltener Zahlungen erfolgt unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen beginnen an dem Tag, an dem die Mitteilung des Käufers über den Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist. Die Rückzahlung erfolgt durch dieselbe Zahlungsmethode, durch die die ursprüngliche Transaktion getätigt wurde vorbehaltlich abweichende Individualabrede; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

  1. Die Rückzahlung wird verweigert bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder durch den Besteller der Nachweis erbracht wurde, dass die Waren zurückgesandt wurde, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 

 

  1. Waren sind unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen, beginnend vom Tag der Unterrichtung des Widerrufs des Käufers gegenüber uns, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Wahrung der Frist erfordert die Absendung der Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen.

 

  1. Die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren trägt der Besteller.

 

  1. Für einen etwaigen Wertverlust der Waren hat der Besteller aufzukommen, wenn der Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
  2. Ein Widerrufsrecht ist in folgenden Fällen ausgeschlossen:

 

  1. Im Falle der Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Besteller maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

 

  1. Im Falle der Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

 

  1. Im Falle der Lieferung von versiegelten Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. 

 

  1. Im Falle der Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt, wurden. 
  1. Im Rahmen der Rücksendung von Waren obliegt es dem Besteller Beschädigungen und/oder Verunreinigungen zu vermeiden. Die Rücksendung der Ware sollte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und Verpackungsbestandteilen zu erfolgen. Die Verwendung schützender Umverpackungen ist empfohlen. Sollte die Originalverpackung nicht mehr vorhanden sein, so ist die Ware in einer geeigneten Verpackung mit ausreichendem Schutz vor Transportschätzen zu packen, um etwaige Schadensersatzansprüche unsererseits durch Beschädigung infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden. Die genannten Rücksendungsmodalitäten konstituieren keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts. 

Abschnitt 9: Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich die Gewährleistungsansprüche des Bestellers nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§433ff. BGB).

 

 

Abschnitt 11:  Haftung

  1. Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

 

  1. Wir haften beschränkt bei leichter Fahrlässigkeit nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertrauen darf. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

Abschnitt 12: Schlussbestimmungen

  1. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.